logo tus jubilaeum

Es war das Spitzenspiel der Kreisliga B, welches dem Namen aber nicht gerecht werden konnte. In einem eher mühsamen und zähen Spiel, mit wenig Torchancen und vielen Fehlpässen, spielte die Zweite gegen den Tabellenführer aus Kandern 1:1. Die Kandener beschränkten sich darauf ihre Spielweise dem Kampf unterzuordnen, was der Zweiten deutlich Schwierigkeiten bereitete. Max „Messi“ Wechlin schoss in der 80. Minuten nach tollem Solo den vermeintlichen Siegtreffer. Jedoch konnte Kandern in der 86. Minute, nach eklatanter Verteidigung bei einem Standard, den Ausgleichstreffer markieren. 

Die Erste bestätigt ihre Form und gewinnt völlig verdient mit 2:0 gegen die Reserve des SV Weil. In der ersten Halbzeit blieb man noch ohne nennenswerte Chance und hatte durchaus Probleme gegen bissige und spielstarke Weiler. Erst nach dem „Dosenöffner“ von Joni Arnold, gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit, nahm die Partie Fahrt auf. Ein regelrechtes Offensiv-Feuerwerk lieferten die Jungs ab. Abermals vergab man zahlreiche und 1.000 % Chancen, welche das Ergebnis deutlich höherstellen hätten müssen. Erst nach einem Gewaltschuss von Stefan „Terminator“ Hilpüsch in der 76. Minute machte man den Sack zu. Nennenswert auch die gute Defensivarbeit der Mannschaft (Beste Abwehr der Liga). 

Weitere Ergebnisse:

VfR Bad Bellingen II vs TuS III 4:0

SG Damen I vs SG Hausen/Schönau 6:1

SG Damen II vs TuS kl. Wiesental 1:1 

Go to top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok